Ein Zeichen für die FDP

17. April 2011

Vor gut einer Woche bat die “Welt am Sonntag” eine Handvoll Designer um Vorschläge, wie die FDP ihr Logo “aufpeppen” könne, “entsprechend der neuen, jungen Führungsspitze”. Bild und Erklärung waren gewünscht, und weil mir gleich etwas einfiel, habe ich etwas beigesteuert. Wenn mir auch an aufpeppen so wenig gelegen ist wie an einer Partei, die den Freiheitsbegriff nur noch als Ballast mit sich herumzuschleppen scheint, so ist doch die Idee der “Welt” interessant genug, sich mit der Sache zu befassen, und ich hab mich über die Anfrage gefreut.

Meine in der Zeitung nur ganz knapp zitierte Anmerkung dazu lautet ungekürzt: Der FDP wünsche ich, daß sie sich löst vom Zwang zum Versprechen individuellen Glücks durch Sicherheit und materielles Vermögen, welches der Staat unserer Tage seinen Bürgern aufdrängt. Die Schrift Walbaum aus der Goethezeit mit passenden Ornamenten und Klärchens Bangen um Egmont sollen die einzige liberale Partei an Risiken und Möglichkeiten der Freiheit erinnern, an die sie nur noch selten denkt. Die FDP darf ruhig etwas pathetischer sprechen und mutiger das Ansehen der Freiheit verteidigen, denn es droht unter die schweren Räder allgemeinen Wohlstandes zu geraten, wie ihn auch Diktatoren als das einzig wahre Glück aller in Aussicht stellen, während sie die Macht der eigenen Kaste meinen.

Die Welt hat online ihren Artikel bislang ohne Bilder veröffentlicht.
Mit der Schrift hat sich niemand weiter beschäftigt, und das war auch nicht der Wunsch der Zeitung. Mir fällt nur auf, wenn ich die anderen Entwürfe und überhaupt alle deutschen Parteizeichen sehe, daß die halbfette bis fette Serifenlose offenbar als zeitgemäß gilt. Das ist auch sicherlich so, denn die sozialistische Idee (Überwachen und Versorgen) geistert kräftig wie nie zuvor durch alle Parteien, und wenn die Serifenlose einer Idee zuzuordnen ist, dann eben der Moderne und ihren Vorstellungen von Gleichheit, die als Ideologie des 20. Jahrhunderts immer Gleichförmigkeit und nicht Eröffnung gleicher Möglichkeiten bedeutet hat, was ohnehin in einer offenen Gesellschaft nur im Ansatz erreichbar ist. Die Serifenlose und die Pinselschriften sind die Werbemittel moderner Ideologen. Lautstärke siegt. Eine Partei, die sich den Liberalismus auf die Fahne zu schreiben vorgibt, sollte sich auch in ihrer Bild- und Zeichensprache der Aufklärung zuwenden. Einfach etwas intelligenter aussehen.

Lustig finde ich, daß die “Welt am Sonntag” meinen Vorschlag als Zuwendung zu Genscher und Hamm-Brücher interpretiert. Aus der Genscher-Zeit stammt ja dieses “verklemmt-korrekte” (Welt) Zeichen in Blaugelb. Hildegard Hamm-Brücher, die seit 2002 nicht mehr Mitglied der FDP ist, würde ich allerdings keine Visitenkarten in einer serifenlosen Type drucken, zu ihr paßt mein FDP-Zeichen recht gut, scheint mir.

Zwei Ideen der anderen gefallen mir: Erik Spiekermann schafft die drei Buchstaben in einem seiner beiden Vorschläge gleich ganz ab und setzt den Titel der Shakespeare-Komödie “Was ihr wollt” unter das Gelbfeld. Christoph Kunzendorf heftet das tumbe Facebook-Zeichen “Gefällt mir” unter die drei Buchstaben und kommentiert: “Der Facebook-Button verdeutlicht die völlig neue Richtung der FDP und ist Inbegriff für Jugend und Aktualität. Genau wie Dr. Philipp Rösler, der durch seine Kandidatur neue Dynamik in die Partei bringt.” Das Lachen bleibt mir im Halse stecken. So düster ist es um die einzige Partei bestellt, welche die Freiheit überhaupt noch für erwähnenswert ansieht. Wenn sie auch schon viel zu lange nicht mehr darüber redet, was damit gemeint sein könnte.

Kürzlich versuchte ich, Facebook-Mitglied zu werden. Ich habe es einen Tag lang ausgehalten. Als ich schon nach Sekunden der Mitgliedschaft die erste “Freundschaftsanfrage” von einer Freundschaft des echten Lebens erhielt, fiel mir ein Stasi-Verhör von vor 20 Jahren ein. Der Offizier hatte mein beschlagnahmtes Adreßbuch vor sich und verlangte: “Nun sagen Sie mir mal zu allen Personen etwas, die hier drinstehen. Vergessen Sie niemanden!”

tags: , ,

Kommentare

  1. MZS am 18. April 2011 # :

    Erik Spiekermann wies mich darauf hin, daß die FDP seit dem Wegfall der Perpetua für “F.D.P.” die Corporate benutzt, die Kurt Weidemann ursprünglich für DaimlerChrysler gemacht hatte.

    Jetzt schaue ich mir das “CD-Manual” (Corporate-Design-Handreichung) der FDP an und finde dort eine Visitenkarte, die in meiner Werkstatt nicht gedruckt werden würde, weil ich schlechte Typografie nicht verarbeite. Über die CI (Corporate Identity) heißt es in diesem Papier: “Ihre Einhaltung ist für die Wahrung eines einheitlichen Erscheinungsbuildes und der Gewährleistung einer gleichbleibend hohen Qualität aller Kommunikationsmittel und Druckerzeugnisse der FDP unerlässlich.” Für der Gewährleistung des Erscheinungsbuildes — hoppla!

    Die Corporate wird übrigens, wie Erik Spiekermann mir en passant notiert, auch von der Partei “Die Linke” verwendet. Die Corporate A (A = Antiqua) ist die Hauptschrift von Mercedes, sie ist Bestandteil der Trilogie Corporate ASE (S = Sans, E = Egyptienne). Die S wird von der FDP als Hauptschrift verwendet und von der Linken für Verbände unterhalb des Landesverbände, welche die E einsetzen.

    Wie in unserer Parteiendemokratie Unverwechselbarkeit erzeugt wird, beeindruckt ungemein. Man könnte auch sagen, die Parteien nehmen die von ihnen geförderte Nivellierung aller Unterschiede so ernst, daß sie in diesem Gleichheitsbrei selbst untergehen. In der DDR übrigens traten zur Wahl die Kandidaten der Nationalen Front an.

  wird nicht angezeigt
Textile-Hilfe
   
@-zeichen, ad-magazin, adana, adrian frutiger, adsh, agitator, ahle, akira kobayashi, akko, akzidenz, akzidenzen, akzidenzier, akzidenzsatz, akzidenzsetzer, albert kapr, albrecht dürer, aldus, alltag, altarfalz, anders hofgaard, andreas krause landt, andreas seidel, anglaise, anja wrede, antipädagogik, anzeigen, archimedes, arjowiggins, arno drescher, arrighi, atlas van de nieuwe nederlandse vleermuizen, auftragskunst, aufzug, ausbildung, ausgleichen, ausschießen, ausschließen, ausschluß, ausschlußregeln, ausstechen, ausweis, autsch, axel bertram, balzac, banknoten, barbara wrede, baskerville, bauersche gießerei, baumwolle, baumwollkarton, baumwollpapier, belehrung, berlin, berliner zeitung, berufsbezeichnungen, berufskrankheiten, berufssprache, beschnitt, bibeltypografie, bigband, bilderdruck, bildungsurlaub, billig, bittkarte, blei, bleikrankheit, bleilaus, bleilettern, bleilinien, bleisatz, bleisatzaltar, bleisatzgasse, bleisatzmagazin, bleischrift, blindmaterial, blindprägung, block-signal, blocksatz, blogfotos, blumen, bodoni, bologneser kreide, boston-presse, brand eins, breitbahn, briefbogen, briefkarte, briefkassette, briefmarken, briefpapier, briefschatulle, brockhaus, bronzieren, broschüre, bruchziffern, buchbinderei, buchblock, buchdruck, buchdruckerei, bucheinband, buchgestaltung, buchkritik, buchkritik retrodesign, buchtypografie, bärbel bohley, c. wright mills, calligraphiques noires, cancellaresca, carl winkow, chevalier, christian klünder, cicero, compliment, computersatz, conqueror, cordbettwäsche, cranelettra, dada, damenformat, damianus moyllus, dankeskarte, danksagung, danksagungen, ddr, delbanco, delphin, design, design carte blanche, detailtypografie, didot, dienstleister, digitales design, digitalisierung, diplomatenformat, dirk lange, diskretion, divis, dramensatz, dreiseitenschneider, dreiviertelfett, drucker, druckerey, druckergruß, druckermarke, druckerschluck, druckerschwärze, druckerwappen, druckform, druckgrafik, drucköl, dtp, duodezimalsystem, durchschießen, durchschuß, dürer, echo, echt bütten, egyptienne, einbruch, ein gelbes plastikthermometer in form eines roten plastikfisches, einladung, einladungen, einladung zum tee, einschießen, elegance, elementar, elementare typografie, emil kahle, empfehlungskarte, enge block, englische linie, englische schreibschrift, entschuldigung, entwurf, erika-mono-fraktur, erler-versalien, ernst schneidler, etikett, excelsior, exlibris, fachwörter, fadenknotenheftung, falzkegel, familie, familienanzeigen, familiendrucksachen, familiennamen, farbdruck, farbe, farbenlehre, farbmischung, farbschnitt, farbzylinder, fdgb, fdj, fdp, fedrigoni, fehler, festliche ziffern, fett, fibel, figaro, fisch, fliegenkopf, florian hardwig, flott, fond, fontane, format, formularsatz, forum, forum für bleisatz, fotosatz, fraktur, frank müller, frank ortmann, franz dinda, freinet, fremdsprachensatz, friedrich forssman, friedrichstraße, friedrich wilhelm kleukens, frontispiz, fundamental, futura, fälschen, galvano, ganz grobe gotisch, garamond, gebrauchsgrafiker, gebrochene schriften, geburtsanzeige, geburtsanzeigen, geburtstagskarte, geburtstagsrede, gedichtsatz, gefängnis, geheimdienstausweis, gehrungen, gelddruck, gemeine, genesungswünsche, georg kraus, georg trump, georg weerth, gerd haubner, gerhard henschel, gerrit noordzij, gert wunderlich, geräusche, geschenkartikel, geschichten, geschmack, geschäftskarten, gestaltung, gill, glatter satz, glaßbrenner, globalisierung, goethe, gohrsmühle, gold, golddruck, goldener schnitt, goldschnitt, gong, gotische, grandezza, gratulation, graupappe, gravira, griffo, grobe gotisch, grußkarte, grußkarten, gudrun zapf-von hesse, gummireglette, gummituch, gustav seibt, gute alte zeit, gutenberg, gutschein, günter gerhard lange, h. berthold ag, hadern, halbfett, halbgeviert, handgießgerät, handsatz, handsatzlettern, handsatzschriften, handschrift, handwerk, handwerkskunst, hans-joachim behrendt, hans-joachim schauß, hans eduard meier, hans joachim behrendt, hans peter willberg, harmonisieren, harmonisierung, hauck & bauer, haupttitel, hausbau, havarie, heidelberger tiegel, helion, helmut matheis, herbert thannhaeuser, hermann zapf, hermann zehnpfundt, hochprägung, hochzeitsdrucksachen, hochzeitseinladungen, holzlettern, holzschrift, holzstich, hölderlin, ilya lipkin, impressum, imprimatur, imre reiner, initial, jaguar, jahreswechsel, jan tschichold, japanbütten, japanpapier, johann schönsperger, journalist, kalkulation, kalligrafie, kalligraphie, karl dall, karlgeorg hoefer, karte zum jahreswechsel, katz & goldt, kavalier, kegelhöhe, kilopreis, kinder, kippen, klima, klingspor, klischee, knockout, koks, kollationieren, kolumnenschnur, kompreß, konkordanz, kontakt, konzept, kopenhagen, koralle, korrektor, korrektur, korrespondenzausstattung, kredit, kreissatz, kristall, kritik, kuh, kunst, kupferstich-antiqua, kurrent, kursiv, kurt scheel, kurt schwitters, kurt weidemann, kyrillisch, känguruh, könig kunde, landt verlag, langes s, largo, laufrichtung, legasthenie, legende, lehrauftrag, lehre, lehrgeld, leiche, leipzig, leipziger schule der typografie, lektüre, lesenlernen, letter, lettering, letterpress, letterpress berlin, liber berlin, licht, lichte futura, lichte koralle, lichte largo, lieblingsschrift, ligatur, ligaturen, lignin, linienrahmen, linolschnitt, linotype, lucina, ludlow, ludwig & mayer, mager, magnesiumklischee, manieren, mark twain, marmorpapier, martin mosebach, martin wilke, maschinenrevision, maschinensatz, maulbeerbaumbütten, max bill, max goldt, maxima, mediäval-antiqua, mediävalziffern, mehrfarbdruck, meister-ornament, meister-ornamente, merc, mergenthaler, messer, messerwechsel, messing, messingspatien, metall, mikrotypografie, minuskelziffern, mittelalter, monogramm, monotype, morgenstern, morris fuller benton, museum, museum der arbeit, musik, märchenschloß, neon, netzwerke, neues deutschland, neufville digital, neujahrskarte, neusilber, neutralisieren, neutralisierung, niccoli, niels borch jensen, nils borch jensen, nonpareille, numerierwerk, nußknacker, nva, offizin, oht, opazität, ornament, ornamente, ostern, oxydativ trocknend, papier, papierberechnung, pardon, pardon-karte, patrick griffin, paul renner, paul sinkwitz, pedal-tiegel, pelletier, penisg'schichterln aus dem hotel mama, perforation, perl, peter gericke, petit, philosophie, pingeligkeit, pinzette, pionierpalast, plagiat, plantin, pop'set, postkarte, postkarten, pracht-antiqua, presse, prillwitz, privatkarte, prägedruck, prägen, prägung, punkt, punzen, putzlappen, puzzle, pädagogik, quadrat, quadraten, quadräteln, qualität, ralf dahrendorf, randausgleich, rapputan, rautendelein, reden, reglette, reihenentwurf, reklamation, reklame, renaissance, renaissance-antiqua, reporter, richard sennett, rillen, robin rhode, rohbogen, romana, rudi arndt, rudi benzien, ruf, rumpelkutscher, rundfunk, rundsatz, rupfen, russisch, römische antiqua, saphir, satzbau, satzregeln, satzspiegel, schablonenschrift, schaftstiefelgrotesk, schattierung, schere, schilkin, schiller, schließform, schmakazien, schmalbahn, schmalhalbfett, schmalmager, schmitz, schmuck, schmutztitel, schnaps, schneekönigin, schneidemaschine, schneiden, schnellhase, schnellschüsse, schonensche straße, schreibgerät, schreibmaschine, schreibmaschinenschrift, schreibschrift, schrift, schriften, schriftgießerei, schriftgrad, schriftguß, schriftguß-ag dresden, schriftkonstruktion, schriftlinie, schriftmischung, schriftmusterkartei, schriftschnitt, schriftsetzer, schrägsatz, schulausgangsschrift, schuld, schule, schulprojekt, schutzumschlag, schwarz, schweizerdegen, schöndruck, schönhauser allee, schönheit, seidenpapier, semjon, senioren, serifen, service, setzer, setzereimöbel, setzersaal, setzkasten, setzregal, setzschrank, shop, signa, signatur, sinfonie, sinkwitz-gotisch, solemnis, sonderzeichen, sonett auf den drucker, sozialarbeiter, spatien, spationieren, spatium, spiegelschrift, spiel, spielen, spielwiese, spieß, spiralsatz, spitzfeder, splendid, splendor, sprachkritik, staat, stehkragenproletariat, steile futura, stempel, stereotypie, stilprinzipien, stradivari, stradivarius, stulle, stundensatz, super-grotesk, symphonie, tabellensatz, tannengrün, taufe, technologie, telefon, telefonzeichen, tellern, thank you notes, tiefdruck, tischkarten, titanic, todesanzeigen, tom wolfe, transport, transpress-verlag, trennregeln, trump-gravur, tschichold, type, typengreif, typoart, typograf, typografie, typografik, typografischer punkt, umzug, unger, unger-fraktur, unterschneiden, unziale, valter falk, vergilben, versales ß, versalien ausgleichen, versalziffern, verzeihung, video, vignette, vignetten, villard de honnecourt, villardsche figur, visitenkarte, visitenkarte als klappkarte, visitenkarten, visitenkartenetui, visitenkartensonderfunktion, volta, vormelder, walbaum, walter klier, walter schiller, walter tiemann, walzen, waschbenzin, waschsand, wegschlagend trocknend, weihnachten, weihnachtsgeschichte, weihnachtsschmuck, werkzeug, werner klemke, widerdruck, wiener grotesk, wilhelm berg, william h. golding, winkelhaken, wirtschaftsleben, wodka, wolfgang eickhoff, wolfgang holtz, wolfgang stahr, wolfgang thierse, workshop, zahlen, zeilenhacker, zeitung, zeitungsgrotesk, zentenar-fraktur, zentrale grafische lehrwerkstatt, zerkall, zierversal, zu klampen, zurichten, zurichtung, zuschuß, zweifarbendruck, zwiebelfisch, zwiti, ß, ärger