Eine halbe Sonne aus Blei

16. Mai 2009

Im März hat mein Kollege Georg Kraus in Ratingen eine neue Gußmaschine in Betrieb genommen und darüber in seinem Tagebuch zum Beispiel hier und auch dort geschrieben. Die genaue Geschichte der Maschine, die 1913 in der Zeitungsherstellung ihren Lauf nahm, stellt mein Kollege an dieser Stelle dar.

In der letzten Schriftlieferung fand ich zu meiner Überraschung ein paar Proben vor. Vielleicht denkt mein Lieferant, ich sei nicht zufrieden, weil ich mich nicht gleich meldete. Aber oft liegen solche Pakete wochenlang unausgepackt, weil mir die Zeit fehlt, die Erwerbungen unterzubringen. Manchmal muß ich aber doch auspacken, wenn der Paketstapel zu groß wird.

Und ich bin angenehm überrascht. Wie Kraus in seinem Blog schreibt, ist die Ludlow-Gießmaschine in Deutschland nicht verbreitet gewesen, mir war sie gänzlich unbekannt, in Ostdeutschland war sie wohl noch seltener. Sie gießt amerikanische Schrifthöhe, das heißt der Körper der Letter (nicht die Höhe der Buchstaben) ist etwas niedriger als die deutschen Typen im Setzkasten. Allerdings ist dieser Höhenunterschied sehr gering und läßt sich ganz leicht ausgleichen, davon habe ich mich überzeugt mit den Proben, die ich nur flüchtig andruckte, um mal zu sehen, worum es da geht.

Die druckenden Teile sind auf eine Blindzeile, eine Art Reglette, wie wir sie nennen, gegossen und werden durch weitere Regletten, die man unter den eigentlichen Druckstock schiebt, gestützt.

Nun wüßte ich ja gern, ob ich die Schmuckelemente auch einzeln bekommen kann.

Letzte Woche frug mich Dale, mein Druckschüler, nach einer Sonne für ein Sonnengedicht in seinem Buch. Ich habe zwar eine Menge Sterne, aber die Sonne nicht. Da kam die Lieferung aus Ratingen gerade recht, denn als Dale mich diese Woche an seine Sonnensuche erinnerte und ob ich nicht doch eine gefunden hätte, konnte ich ihm die Ludlow-Sonnen von Georg Kraus geben. Kann man die nicht trennen?, war Dales erste Frage. Mir fehlt das Werkzeug dafür, man sägt so etwas am besten elektrisch, weil das am saubersten geht. Nun bin ich gespannt auf Bescheid von meinem Lieferanten, ob ich die Schmuckzeichen auch einzeln bekommen kann. Gedruckt haben wir erst einmal alle drei halben Sonnen.

Übrigens ist Dale mit dem Satz bald fertig. Es fehlen noch ein Gedicht, der Haupttitel und das Impressum. Diese drei Druckgänge fehlen auch noch, alles andere liegt schon vor. Dann suchen wir einen schönen Umschlag aus, dann wird gebunden — na, ein Stück Arbeit wird es noch.

Aber wer von uns kann schon ein selbstgeschriebenes, selbstgesetztes, selbstgedrucktes, selbstgebundenes Buch sein eigen nennen? Ich nicht.

tags:

Kommentare

  1. Arnold am 16. Mai 2009 # :

    Mich erstaunt immer wieder, dass Sie so versessen auf diese Schmuckelemente sind. Gibt es heute denn keine Möglichkeit mehr, von einer Zeichnung ein Klischee anzufertigen? Eine selbstgezeichnete Sonne von Ihrem »Druckschüler« wäre doch tausendmal schöner und vor allem persönlicher!

    Diese Schmuckelemente wirken auf mich so steril, wie diese unzähligen digitalen, per Internet zu beziehenden Schmuckelemente, die niemals von Grafikern verwandt werden, bei Laien sich jedoch großer Beliebtheit erfreuen.

  2. MZS am 17. Mai 2009 # :

    So einfach ist es nicht mit dem Klischee. Also erkläre ich es mal: Ich glaube nicht, daß Dale 25 Euro für ein Klischee ausgeben und dann noch tagelang drauf warten würde. Zumal er vorher die zu entwerfende und anzufertigende Reinzeichnung reproduktionsfähig bekommen müßte. Und in ein geeignetes Dateiformat bringen. Da er das alleine nicht schaffen würde, sondern wir einen Gebrauchsgrafiker damit behelligten, müßten wir rund 150 Euro draufschlagen, um eine geeignete Dateivorlage fürs Klischee bekommen. Für dieses Geld bekäme ich in Blei mehr als eine kleine, einmal verwendbare individuelle Sonne.

    Wenn es nicht anders geht, arbeite ich auch mit digitalen Medien und lasse Klischees anfertigen. Immer für Firmenzeichen, also Signete (Logos) oder von Kunden ausgesuchten Abbildungen, die nicht als Druckstock vorhanden sind. Ich habe dafür auch einen sehr umfangreichen Fundus digitaler Vorlagen aus verschiedenen Zeiten und Kulturkreisen. Kommen gelegentlich zum Einsatz.

    Schmuckzeichen sind für Schriftgießereien von bedeutenden Schriftkünstlern gemacht worden. Thannhaeuser und der große Schriftkünstler Ernst Schneidler etwa haben umfangreiche Sammlungen geschaffen, die der Akzidenzsetzer wie der Buchgestalter benötigt, wenn er es etwas nett haben möchte in seinen Drucksachen.

    Ornamente dienen so wenig einem individuellen Ausdruck wie die Verzierungen an einem Stuhl oder die Kapitelle an einer Säule. Im günstigsten Fall werden sie so sehr Bestandteil eines typografischen Entwurfs, daß sie nicht, schon gar nicht als einzelne Elemente wahrgenommen werden.

    Ornamente im Bleisatz können zu verschiedensten Figuren zusammengesetzt werden, das ist mit Klischees nicht möglich.

    In der Zurichtung der Druckform macht das Klischee deutlich mehr Arbeit als Bleisatz auf Schrifthöhe.

    Magnesium-Klischees sind nicht dauerhaft haltbar. Magnesium oxydiert. Will man es in größeren Mengen konservieren, etwa in Öl, muß man es vom Unterlegsteg trennen, dabei wird es notwendigerweise verbogen und unbrauchbar. Klischees können das Bleimaterial also nicht ersetzen.

    Ein guter Akzidenzsetzer wird immer um eine möglichst große Auswahl an Schmuck (“Schmakazien”) bemüht sein. Das meiste davon kommt nie zum Einsatz, aber man weiß nicht, welches.

    Es gibt übrigens keine Grafiker, die ohne Schmuck arbeiten, wenn sie nicht gerade ideologisch vernagelt sind und Ornamente für Verbrechen halten (habe ich noch nicht kennengelernt). Schon eine einfache Linie kann schmücken. Auch die Linie an sich ist “steril”, erst der verständige Typograf macht sie zum Ornament.

  3. MZS am 17. Mai 2009 # :

    Eine Antwort aus Ratingen.

  wird nicht angezeigt
Textile-Hilfe
   
@-zeichen, ad-magazin, adana, adrian frutiger, adsh, agitator, ahle, akira kobayashi, akko, akzidenz, akzidenzen, akzidenzier, akzidenzsatz, akzidenzsetzer, albert kapr, albrecht dürer, aldus, alltag, altarfalz, anders hofgaard, andreas krause landt, andreas seidel, anglaise, anja wrede, antipädagogik, anzeigen, archimedes, arjowiggins, arno drescher, arrighi, astrid lange, atlas van de nieuwe nederlandse vleermuizen, auftragskunst, aufzug, ausbildung, ausgleichen, ausschießen, ausschließen, ausschluß, ausschlußregeln, ausstechen, ausweis, autsch, axel bertram, balzac, banknoten, barbara wrede, baskerville, bauersche gießerei, baumwolle, baumwollkarton, baumwollpapier, belehrung, berlin, berliner zeitung, berufsbezeichnungen, berufskrankheiten, berufssprache, beschnitt, bibeltypografie, bigband, bilderdruck, bildungsurlaub, billig, bittkarte, blei, bleikrankheit, bleilaus, bleilettern, bleilinien, bleisatz, bleisatzaltar, bleisatzgasse, bleisatzmagazin, bleischrift, blindmaterial, blindprägung, block-signal, blocksatz, blogfotos, blumen, bodoni, bologneser kreide, boston-presse, bostontiegel, brand eins, breitbahn, briefbogen, briefkarte, briefkassette, briefmarken, briefpapier, briefschatulle, brockhaus, bronzieren, broschüre, bruchziffern, buchbinderei, buchblock, buchdruck, buchdruckerei, bucheinband, buchgestaltung, buchkritik, buchkritik retrodesign, buchtypografie, bärbel bohley, c. wright mills, calligraphiques noires, cancellaresca, carl winkow, chefinnen in bodenlangen jeansröcken, chevalier, christian klünder, cicero, compliment, computersatz, conqueror, cordbettwäsche, cranelettra, dada, damenformat, damianus moyllus, dankeskarte, danksagung, danksagungen, ddr, delbanco, delphin, design, design carte blanche, detailtypografie, diamant, didot, dienstleister, digitales design, digitalisierung, diplomatenformat, dirk lange, diskretion, divis, dramensatz, dreiseitenschneider, dreiviertelfett, drucker, druckerey, druckergruß, druckermarke, druckerschluck, druckerschwärze, druckerwappen, druckfarbe, druckfarben, druckform, druckgrafik, drucköl, dtp, duodezimalsystem, durchschießen, durchschuß, dürer, echo, echt bütten, egyptienne, einbruch, ein gelbes plastikthermometer in form eines roten plastikfisches, einladung, einladungen, einladung zum tee, einschießen, elegance, elementar, elementare typografie, emil kahle, empfehlungskarte, enge block, englische linie, englische schreibschrift, entschuldigung, entwurf, erika-mono-fraktur, erler-versalien, ernst schneidler, etikett, excelsior, exlibris, fachwörter, fadenknotenheftung, falzkegel, familie, familienanzeigen, familiendrucksachen, familiennamen, farbdruck, farbe, farbenlehre, farbmischung, farbschnitt, farbzylinder, fdgb, fdj, fdp, fedrigoni, fehler, festliche ziffern, fett, fibel, figaro, firnis, fisch, fliegenkopf, florian hardwig, flott, fond, fontane, format, formularsatz, forum, forum für bleisatz, fotosatz, fraktur, frank ortmann, franz dinda, freinet, fremdsprachensatz, friedrich forssman, friedrichstraße, friedrich wilhelm kleukens, frontispiz, fundamental, futura, fälschen, galvano, ganz grobe gotisch, garamond, gebrauchsgrafiker, gebrochene schriften, geburtsanzeige, geburtsanzeigen, geburtstagskarte, geburtstagsrede, gedichtsatz, gefängnis, geheimdienstausweis, gehrungen, gelddruck, gemeine, genesungswünsche, georg kraus, georg maurer, georg trump, georg weerth, gerd haubner, gerhard henschel, gerrit noordzij, gert wunderlich, geräusche, geschenkartikel, geschichten, geschmack, geschäftskarten, gestaltung, gill, glatter satz, glaßbrenner, globalisierung, goethe, gohrsmühle, gold, golddruck, goldener schnitt, goldschnitt, gong, gotische, grandezza, gratulation, graupappe, gravira, griffo, grobe gotisch, grußformel, grußkarte, grußkarten, gudrun zapf-von hesse, gummireglette, gummituch, gustav seibt, gute alte zeit, gutenberg, gutschein, günter gerhard lange, h. berthold ag, hadern, halbfett, halbgeviert, hampelmann, handgießgerät, handsatz, handsatzlettern, handsatzschriften, handschrift, handwerk, handwerkskunst, hans-joachim behrendt, hans-joachim schauß, hans eduard meier, hans joachim behrendt, hans peter willberg, harmonisieren, harmonisierung, hauck & bauer, haupttitel, hausbau, havarie, heidelberger tiegel, heidsieck, helion, helmut matheis, herbert thannhaeuser, hermann zapf, hermann zehnpfundt, hochprägung, hochzeitsdrucksachen, hochzeitseinladungen, holzlettern, holzschrift, holzstich, hurenkind, hölderlin, ilya lipkin, impressum, imprimatur, imre reiner, initial, irmgard keun, jaguar, jahreswechsel, jan tschichold, japanbütten, japanpapier, johann schönsperger, journalist, kalkulation, kalligrafie, kalligraphie, karl dall, karlgeorg hoefer, karte zum jahreswechsel, katz & goldt, kavalier, kegelhöhe, kilopreis, kinder, kippen, klima, klingspor, klischee, knockout, koks, kollationieren, kolumnenschnur, kompreß, kondolenz, konkordanz, kontakt, konzept, kopenhagen, koralle, korrektor, korrektur, korrespondenzausstattung, kredit, kreissatz, kristall, kritik, kuh, kunst, kupferstich-antiqua, kurrent, kursiv, kurt scheel, kurt schwitters, kurt weidemann, kurze farbe, kyrillisch, känguruh, könig kunde, landt verlag, lange farbe, langes s, largo, laufrichtung, legasthenie, legende, lehrauftrag, lehre, lehrgeld, leiche, leipzig, leipziger schule der typografie, lektüre, lesenlernen, lesung, letter, lettering, letterpress, letterpress berlin, liber berlin, licht, lichte futura, lichte koralle, lichte largo, lieblingsschrift, ligatur, ligaturen, lignin, linienrahmen, linolschnitt, linotype, lrs, lucina, ludlow, ludwig & mayer, mager, magnesiumklischee, manieren, mark twain, marmorpapier, martin mosebach, martin wilke, maschinenrevision, maschinensatz, maulbeerbaumbütten, max bill, max goldt, maxima, mediäval-antiqua, mediävalziffern, mehrfarbdruck, meister-ornament, meister-ornamente, merc, mergenthaler, messer, messerwechsel, messing, messingspatien, metall, mikrotypografie, minuskelziffern, mittelalter, monogramm, monotype, morgenstern, morris fuller benton, museum, museum der arbeit, musik, märchenschloß, neon, netzwerke, neues deutschland, neufville digital, neujahrskarte, neusilber, neutralisieren, neutralisierung, niccoli, niels borch jensen, nils borch jensen, nonpareille, notizblock, numerierwerk, nußknacker, nva, offizin, oht, opazität, ornament, ornamente, ostern, oxydativ trocknend, papier, papierberechnung, pardon, pardon-karte, patrick griffin, paul renner, paul sinkwitz, pedal-tiegel, pelletier, penisg'schichterln aus dem hotel mama, perforation, perl, peter gericke, petit, philosophie, pingeligkeit, pinzette, pionierpalast, plakat, plantin, pop'set, postkarte, postkarten, pracht-antiqua, praktikum, presse, prillwitz, privatkarte, prägedruck, prägen, prägung, punkt, punzen, putzlappen, puzzle, pädagogik, quadrat, quadraten, quadräteln, qualität, quittungsblock, ralf dahrendorf, randausgleich, rapputan, rautendelein, reden, reglette, reihenentwurf, reklamation, reklame, renaissance, renaissance-antiqua, reporter, richard sennett, rillen, robin rhode, rohbogen, romana, rudi arndt, rudi benzien, ruf, rumpelkutscher, rundfunk, rundsatz, rupfen, russisch, römische antiqua, saphir, satzbau, satzregeln, satzspiegel, schablonenschrift, schaftstiefelgrotesk, schattierung, schere, schilkin, schiller, schließform, schmakazien, schmalbahn, schmalhalbfett, schmalmager, schmitz, schmuck, schmutztitel, schnaps, schneekönigin, schneidemaschine, schneiden, schnellhase, schnellschüsse, schonensche straße, schreibgerät, schreibmaschine, schreibmaschinenschrift, schreibschrift, schrift, schriften, schriftgießerei, schriftgrad, schriftguß, schriftguß-ag dresden, schriftkonstruktion, schriftlinie, schriftmischung, schriftmusterkartei, schriftschnitt, schriftsetzer, schrägsatz, schulausgangsschrift, schuld, schule, schulprojekt, schutzumschlag, schwarz, schweizerdegen, schöndruck, schönhauser allee, schönheit, seidenpapier, semjon, senioren, serifen, service, setzer, setzereimöbel, setzersaal, setzkasten, setzregal, setzschrank, shop, signatur, sinfonie, sinkwitz-gotisch, solemnis, sonderzeichen, sonett auf den drucker, sozialarbeiter, spatien, spationieren, spatium, spiegelschrift, spiel, spielen, spielwiese, spielzeug, spieß, spiralsatz, spitzfeder, splendid, splendor, sprachkritik, staat, stehkragenproletariat, steile futura, stempel, stereotypie, stilkunde, stilprinzipien, stradivari, stradivarius, stulle, stundensatz, super-grotesk, symphonie, tabellensatz, tannengrün, taufe, technologie, telefon, telefonzeichen, tellern, thank you notes, tiefdruck, tiegelpresse, tischkarten, titanic, todesanzeigen, tom wolfe, transport, transpress-verlag, trennregeln, trump-gravur, tschichold, type, typengreif, typoart, typograf, typografie, typografik, typografischer punkt, umzug, unger, unger-fraktur, unordnung, unterricht, unterschneiden, unziale, valter falk, vergilben, versales ß, versalien ausgleichen, versalziffern, verzeihung, video, vignette, vignetten, villard de honnecourt, villardsche figur, visitenkarte, visitenkarte als klappkarte, visitenkarten, visitenkartenetui, visitenkartensonderfunktion, volta, vormelder, walbaum, walter klier, walter schiller, walter tiemann, walzen, waschbenzin, waschsand, wegschlagend trocknend, weihnachten, weihnachtsgeschichte, weihnachtsschmuck, werksatz, werkzeug, werner klemke, widerdruck, wiener grotesk, wilhelm berg, william h. golding, winkelhaken, wirtschaftsleben, wodka, wolfgang eickhoff, wolfgang holtz, wolfgang stahr, wolfgang thierse, workshop, zahlen, zeilenhacker, zeitung, zeitungsgrotesk, zentenar-fraktur, zentrale grafische lehrwerkstatt, zerkall, zierversal, zu klampen, zurichten, zurichtung, zuschuß, zweifarbendruck, zwiebelfisch, zwiti, ß, ärger