Wer weiß etwas über Georg Kandler?

13. Januar 2009

Heute erreichte mich eine Frage, ob ich etwas über Georg Kandler, den Autor von “Alphabete. Erinnerungen an die Bleisatzzeit” wüßte. Weihnachtspost an ihn sei mit dem Vermerk “Verstorben” an den Absender zurückgegangen. Ich weiß leider nichts. Kann vielleicht ein Leser mit Auskunft behilflich sein?

Kommentare

  1. Bernhard Schnelle am 14. Januar 2009 # :

    Georg “Schorse” Kandler ist in der Tat vor einigen Jahren verstorben. Er war von 1967 – 1970 mein Berufsschullehrer. Auch später, sowohl bei der Braunschweiger Zeitung, als auch als Werkstattleiter bei der HBK Braunschweig, hatte ich weiter losen Kontakt.
    Seine Sammlung wollte er eigentlich einem Museum vermachen, doch nach Unstimmigkeiten über die Form der Präsentation ist dies leider verblieben. Was letztlich aus der umfangreichen Sammlung geworden ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

  2. Bernhard Schnelle am 14. Januar 2009 # :

    Wie mir ein netter Kollege heute telefonisch mitteilte, soll ein (!!!) Setzkasten mit verschiedenen Raritäten in der Museumsgasse der Braunschweiger Zeitung gelandet sein. Über den Verbleib des weiteren umfangreichen Nachlasses konnte der Kollege leider auch keine Auskunft geben. Bei dem erwähnten Museum handelte es sich um das Städtische Museum Braunschweig.

  3. Justin Knopp am 14. Januar 2009 # :

    Dear Martin and Bernhard,

    Thank you for your help and information relating to Georg Kandler. It is with great sadness that I receive confirmation that Georg has indeed passed away but he has left a wonderful legacy, in the form of his great work; “Alphabete. Erinnerungen an die Bleisatzzeit”.

    Through our mutual friend, the late Werner Glaser (Bleisetzer of Chelmsford, England), Georg kindly sent me both volumes of “Alphabete“ along with some of his Gußmarke posters and three founts of Fraktur bleisatz type (one of which is Claudius Fraktur).

    I hope to post an article on my blog (http://typoretum.blogspot.com) in due course in celebration of Georg’s life and work. In the meantime, I would be very grateful for any additional information or images relating to Georg.

    Best wishes,
    Justin Knopp

  4. MZS am 19. Januar 2009 # :

    Schriftsetzer Rudi Beck danke ich für die Auskunft aus dem “Deutschen Drucker”, der im September 2004 das Ableben Kandlers im Alter von 91 Jahren meldete. Die Gußmarken-Sammlung wurde ins Gutenberg-Museum Mainz gegeben, außerdem meldet Hermann Pfeiffer in seinem kurzen Artikel: “Ein Agreement gab es auch zwischen Georg Kandler und dem Senior-Verleger der Kornwestheimer Zeitung, Horst Reichert: In dessen Minner-Verlag erschienen 1995 und 2000 die von Kandler verfassten Bände »Erinnerungen an den Bleisatz«. Dargestellt sind die Alphabete von rund 350 Bleisatzschriften, die der Letternfreund in die historische Kornwestheimer Ausstellung — Offizin Reichert — einbrachte.”

  5. Ingfried Schreiber am 15. Juli 2011 # :

    Hallo, lieber Kollege Spatienknicker!

    Ich kann vielleicht etwas zu Georg Kandler sagen.

    Durch Zufall kam ich heute auf deine (das “DU” kommt aus dem Gautschbrauch, weil wir ja alle nach dem Gautschen Brüder sind) Hompage nach der Suche für das “Kleinste Buch der Welt”, das ich während meiner Lehrzeit (1956-1959) durch meinen Berufsschullehrer “Schorse” Kandler erworben habe (damals für 5 DM).

    Da wir beide Theater und Musik liebten (er verschaffte mir immer preiswerte Eintrittskarten für die Generalprobe im Staatstheater Braunschweig), hatten wir ein etwas lockeres persönliches Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler. Das gipfelte darin, dass ich seine Tochter zum Mittelball (Tanzstunde) führen durfte. Leider habe ich daran keinerlei Erinnerungen.

    Herr Kandler und ich verloren uns bis Anfang der 90er Jahre. Dann tauchte er plötzlich in meiner damaligen Arbeitsstelle auf. Er wusste von unserem reichhaltigen Fundus an alten Schriften. Sein Suchen ging ja nach Gussmarken und Alphabeten. Bei uns wurde er immer fündig! Und sei es auch nur nach einer Schmuckecke!

    Aus dieser Zeit stammen auch die kleinen Mitbringsel, die er mir immer überließ mit der Bemerkung: “Ich habe etwas aufgestöbert…”
    Leider habe ich sie nicht alle auffinden können.

    Seit 2000 habe ich keine Verbindung mehr zu Herrn Kandler gehabt. Nur durch deine HP erfuhr ich, dass er 2004 verstorben ist.

    Schade, dass er nicht mehr ist. Er war ein wirklicher Verfechter der “Schwarzen Kunst”!

    PS: Die “Mitbringsel” schicke ich dir als Kopie per Post.

    Deine Hompage finde ich SUPER!

    Gott grüß die Kunst!

    Ingfried Schreiber

  6. MZS am 17. Juli 2011 # :

    Lieber Ingfried, herzlichen Dank für Deine Zeilen! Spatienknicker, das kannte ich noch nicht, ich danke auch dafür. Ich hab zu wenig mit älteren Setzern zusammengearbeitet, da fehlt mir sicherlich so mancher Scherz. Ich war erst Verlagshersteller und dann gleich der einzige Setzer einer kleinen Druckerei, der Futter für drei Heidelberger geliefert hat. Und so vertraut ich seit dreißig Jahren mit dem Bleisatz bin, mir fehlt sicherlich einige Kenntnis aus der alten Bleisatzarbeitswelt.

    Ich freue mich auf Deine Post!

    Gott grüß die Kunst!
    Martin

  7. Ingfried Schreiber am 31. Juli 2011 # :

    Hallo, lieber Affenstall-Besitzer Martin!

    Würde mich freuen über eine Bestätigung meiner Postsendung vom 19.07. d. Monats.

    Als Prinzipal deiner Offizin, der du ja auch
    Draufstecher und Apostelklopfer bist (wie ich denke), hoffe ich, dass du auch den einen
    oder anderen Blank beim Quadräteln schaffst – falls du Gehilfen zum Mitspielen hast.

    Die Wortwahl nehme ich, um jüngere Kollegen
    neugierig zu machen. Erklärungen findest du
    im “Kleines LEXIKON der Schwartzen Kunst”.

    Vielleicht kannst du es in deiner Homepage unterbringen.

    Ich freue mich auch auf deine Post!

    Ingfried.

  8. MZS am 2. August 2011 # :

    Lieber Ingfried, vielen Dank für die schöne Post! Die Sammlung werde ich bei Gelegenheit, so bald wie möglich, hier vorstellen. In den letzten Tagen mußte ich Schnellhase spielen und hatte zu wenig Zeit. Post kommt!

  9. HHHeidenbluth am 8. Februar 2014 # :

    Hallo,
    mit großem Interesse habe ich die Zeilen über “Schorse” Kandler gelesen. An der BBS I (heute Johannes-Selenka-Schule) am Braunschweiger Inselwall hatten wir Herrn Kandler bisweilen als stellvertretenden Lehrer, da wir Lehrlinge im Reprobereich waren.
    Es war für ihn eine Art “Volkssport” uns als Pausenaufsicht beim Rauchen in irgendeinem Winkel des Schulhofes zu ertappen. Als Aufsicht bei unserer theoretischen Gehilfenprüfung übersah er aber leicht grinsend manchen “Täuschungsversuch”.
    Irgendwann anlässlich meines Meisterlehrgangs traf ich ihn noch einmal.
    Ich lebe nicht mehr in Braunschweig, werde aber oft in ganz Deutschland von Leuten, die mit Satz und Druck zu tun hatten nach Georg Kandler gefragt. Er war ein Mann mit Kompetenz und Herz, den man nicht vergisst !

  10. Henning Wendland am 6. Juli 2017 # :

    Ich registriere gerade meine Fachbücher, darunter auch die beiden Bände von Georg Kandler, der vor 1963 Berufsschullehrer für Setzer war. Er war auch für den Meisterkurs in Braunschweig zuständig, wodurch eine lose Freundschaft entstand. Diese war sofort wieder lebendig, als G.K. in Hamburg beim Museum der Arbeit auftauchte. Dort ist eine größere Setzerei gelandet, die sehen wollte. Die ist noch in Betrieb, einschließlich Lino und Mono. Kandler schenkte mir ein Alphabet Post-Antiqua in einem offenen Holzkästchen. Diese Schrift war meine erste Setzschrift als Setzerlehrling in Berlin. Über Kassel und
    eine Formulardruckerei in Braunschweig (Fehlbewerbung) kam ich Zur Waisenhausdruckerei in Braunschweig, wo ich dann meinen Meisterkurs
    bei Georg Kandler und anderen Lehrern begann. Irgendwann war dann in Braunschweig Schluß mit Setzerei, ich wollte Buch-Hersteller werden, war zuerst in Recklinghausen geschah. Dennoch bin ich meinem alten Beruf treu geblieben. Herzlichen Gruß von HENNING WENDLAND in Hamburg

  wird nicht angezeigt
Textile-Hilfe
   
@-zeichen, ad-magazin, adana, adrian frutiger, adsh, agitator, ahle, akira kobayashi, akko, akzidenz, akzidenzen, akzidenzier, akzidenzsatz, akzidenzsetzer, albert kapr, albrecht dürer, aldus, alltag, altarfalz, anders hofgaard, andreas krause landt, andreas seidel, anglaise, anja wrede, antipädagogik, anzeigen, archimedes, arjowiggins, arno drescher, arrighi, astrid lange, atlas van de nieuwe nederlandse vleermuizen, auftragskunst, aufzug, ausbildung, ausgleichen, ausschießen, ausschließen, ausschluß, ausschlußregeln, ausstechen, ausweis, autsch, axel bertram, balzac, banknoten, barbara wrede, baskerville, bauersche gießerei, baumwolle, baumwollkarton, baumwollpapier, belehrung, berlin, berliner zeitung, berufsbezeichnungen, berufskrankheiten, berufssprache, beschnitt, bibeltypografie, bigband, bilderdruck, bildungsurlaub, billig, bittkarte, blei, bleikrankheit, bleilaus, bleilettern, bleilinien, bleisatz, bleisatzaltar, bleisatzgasse, bleisatzmagazin, bleischrift, blindmaterial, blindprägung, block-signal, blocksatz, blogfotos, blumen, bodoni, bologneser kreide, boston-presse, bostontiegel, brand eins, breitbahn, briefbogen, briefkarte, briefkassette, briefmarken, briefpapier, briefschatulle, brockhaus, bronzieren, broschüre, bruchziffern, buchbinderei, buchblock, buchdruck, buchdruckerei, bucheinband, buchgestaltung, buchkritik, buchkritik retrodesign, buchtypografie, bärbel bohley, c. wright mills, calligraphiques noires, cancellaresca, carl winkow, chefinnen in bodenlangen jeansröcken, chevalier, christian klünder, cicero, compliment, computersatz, conqueror, cordbettwäsche, cranelettra, dada, damenformat, damianus moyllus, dankeskarte, danksagung, danksagungen, ddr, delbanco, delphin, design, design carte blanche, detailtypografie, diamant, didot, dienstleister, digitales design, digitalisierung, diplomatenformat, dirk lange, diskretion, divis, dramensatz, dreiseitenschneider, dreiviertelfett, drucker, druckerey, druckergruß, druckermarke, druckerschluck, druckerschwärze, druckerwappen, druckfarbe, druckfarben, druckform, druckgrafik, drucköl, dtp, duodezimalsystem, durchschießen, durchschuß, dürer, echo, echt bütten, egyptienne, einbruch, ein gelbes plastikthermometer in form eines roten plastikfisches, einladung, einladungen, einladung zum tee, einschießen, elegance, elementar, elementare typografie, emil kahle, empfehlungskarte, enge block, englische linie, englische schreibschrift, entschuldigung, entwurf, erika-mono-fraktur, erler-versalien, ernst schneidler, etikett, excelsior, exlibris, fachwörter, fadenknotenheftung, falzkegel, familie, familienanzeigen, familiendrucksachen, familiennamen, farbdruck, farbe, farbenlehre, farbmischung, farbschnitt, farbzylinder, fdgb, fdj, fdp, fedrigoni, fehler, festliche ziffern, fett, fibel, figaro, firnis, fisch, fliegenkopf, florian hardwig, flott, fond, fontane, format, formularsatz, forum, forum für bleisatz, fotosatz, fraktur, frank ortmann, franz dinda, freinet, fremdsprachensatz, friedrich forssman, friedrichstraße, friedrich wilhelm kleukens, frontispiz, fundamental, futura, fälschen, galvano, ganz grobe gotisch, garamond, gebrauchsgrafiker, gebrochene schriften, geburtsanzeige, geburtsanzeigen, geburtstagskarte, geburtstagsrede, gedichtsatz, gefängnis, geheimdienstausweis, gehrungen, gelddruck, gemeine, genesungswünsche, georg kraus, georg maurer, georg trump, georg weerth, gerd haubner, gerhard henschel, gerrit noordzij, gert wunderlich, geräusche, geschenkartikel, geschichten, geschmack, geschäftskarten, gestaltung, gill, glatter satz, glaßbrenner, globalisierung, goethe, gohrsmühle, gold, golddruck, goldener schnitt, goldschnitt, gong, gotische, grandezza, gratulation, graupappe, gravira, griffo, grobe gotisch, grußformel, grußkarte, grußkarten, gudrun zapf-von hesse, gummireglette, gummituch, gustav seibt, gute alte zeit, gutenberg, gutschein, günter gerhard lange, h. berthold ag, hadern, halbfett, halbgeviert, hampelmann, handgießgerät, handsatz, handsatzlettern, handsatzschriften, handschrift, handwerk, handwerkskunst, hans-joachim behrendt, hans-joachim schauß, hans eduard meier, hans joachim behrendt, hans peter willberg, harmonisieren, harmonisierung, hauck & bauer, haupttitel, hausbau, havarie, heidelberger tiegel, heidsieck, helion, helmut matheis, herbert thannhaeuser, hermann zapf, hermann zehnpfundt, hochprägung, hochzeitsdrucksachen, hochzeitseinladungen, holzlettern, holzschrift, holzstich, hurenkind, hölderlin, ilya lipkin, impressum, imprimatur, imre reiner, initial, irmgard keun, jaguar, jahreswechsel, jan tschichold, japanbütten, japanpapier, johann schönsperger, journalist, kalkulation, kalligrafie, kalligraphie, karl dall, karlgeorg hoefer, karte zum jahreswechsel, katz & goldt, kavalier, kegelhöhe, kilopreis, kinder, kippen, klima, klingspor, klischee, knockout, koks, kollationieren, kolumnenschnur, kompreß, kondolenz, konkordanz, kontakt, konzept, kopenhagen, koralle, korrektor, korrektur, korrespondenzausstattung, kredit, kreissatz, kristall, kritik, kuh, kunst, kupferstich-antiqua, kurrent, kursiv, kurt scheel, kurt schwitters, kurt weidemann, kurze farbe, kyrillisch, känguruh, könig kunde, landt verlag, lange farbe, langes s, largo, laufrichtung, legasthenie, legende, lehrauftrag, lehre, lehrgeld, leiche, leipzig, leipziger schule der typografie, lektüre, lesenlernen, lesung, letter, lettering, letterpress, letterpress berlin, liber berlin, licht, lichte futura, lichte koralle, lichte largo, lieblingsschrift, ligatur, ligaturen, lignin, linienrahmen, linolschnitt, linotype, lrs, lucina, ludlow, ludwig & mayer, mager, magnesiumklischee, manieren, mark twain, marmorpapier, martin mosebach, martin wilke, maschinenrevision, maschinensatz, maulbeerbaumbütten, max bill, max goldt, maxima, mediäval-antiqua, mediävalziffern, mehrfarbdruck, meister-ornament, meister-ornamente, merc, mergenthaler, messer, messerwechsel, messing, messingspatien, metall, mikrotypografie, minuskelziffern, mittelalter, monogramm, monotype, morgenstern, morris fuller benton, museum, museum der arbeit, musik, märchenschloß, neon, netzwerke, neues deutschland, neufville digital, neujahrskarte, neusilber, neutralisieren, neutralisierung, niccoli, niels borch jensen, nils borch jensen, nonpareille, notizblock, numerierwerk, nußknacker, nva, offizin, oht, opazität, ornament, ornamente, ostern, oxydativ trocknend, papier, papierberechnung, pardon, pardon-karte, patrick griffin, paul renner, paul sinkwitz, pedal-tiegel, pelletier, penisg'schichterln aus dem hotel mama, perforation, perl, peter gericke, petit, philosophie, pingeligkeit, pinzette, pionierpalast, plakat, plantin, pop'set, postkarte, postkarten, pracht-antiqua, praktikum, presse, prillwitz, privatkarte, prägedruck, prägen, prägung, punkt, punzen, putzlappen, puzzle, pädagogik, quadrat, quadraten, quadräteln, qualität, quittungsblock, ralf dahrendorf, randausgleich, rapputan, rautendelein, reden, reglette, reihenentwurf, reklamation, reklame, renaissance, renaissance-antiqua, reporter, richard sennett, rillen, robin rhode, rohbogen, romana, rudi arndt, rudi benzien, ruf, rumpelkutscher, rundfunk, rundsatz, rupfen, russisch, römische antiqua, saphir, satzbau, satzregeln, satzspiegel, schablonenschrift, schaftstiefelgrotesk, schattierung, schere, schilkin, schiller, schließform, schmakazien, schmalbahn, schmalhalbfett, schmalmager, schmitz, schmuck, schmutztitel, schnaps, schneekönigin, schneidemaschine, schneiden, schnellhase, schnellschüsse, schonensche straße, schreibgerät, schreibmaschine, schreibmaschinenschrift, schreibschrift, schrift, schriften, schriftgießerei, schriftgrad, schriftguß, schriftguß-ag dresden, schriftkonstruktion, schriftlinie, schriftmischung, schriftmusterkartei, schriftschnitt, schriftsetzer, schrägsatz, schulausgangsschrift, schuld, schule, schulprojekt, schutzumschlag, schwarz, schweizerdegen, schöndruck, schönhauser allee, schönheit, seidenpapier, semjon, senioren, serifen, service, setzer, setzereimöbel, setzersaal, setzkasten, setzregal, setzschrank, shop, signatur, sinfonie, sinkwitz-gotisch, solemnis, sonderzeichen, sonett auf den drucker, sozialarbeiter, spatien, spationieren, spatium, spiegelschrift, spiel, spielen, spielwiese, spielzeug, spieß, spiralsatz, spitzfeder, splendid, splendor, sprachkritik, staat, stehkragenproletariat, steile futura, stempel, stereotypie, stilkunde, stilprinzipien, stradivari, stradivarius, stulle, stundensatz, super-grotesk, symphonie, tabellensatz, tannengrün, taufe, technologie, telefon, telefonzeichen, tellern, thank you notes, tiefdruck, tiegelpresse, tischkarten, titanic, todesanzeigen, tom wolfe, transport, transpress-verlag, trennregeln, trump-gravur, tschichold, type, typengreif, typoart, typograf, typografie, typografik, typografischer punkt, umzug, unger, unger-fraktur, unordnung, unterricht, unterschneiden, unziale, valter falk, vergilben, versales ß, versalien ausgleichen, versalziffern, verzeihung, video, vignette, vignetten, villard de honnecourt, villardsche figur, visitenkarte, visitenkarte als klappkarte, visitenkarten, visitenkartenetui, visitenkartensonderfunktion, volta, vormelder, walbaum, walter klier, walter schiller, walter tiemann, walzen, waschbenzin, waschsand, wegschlagend trocknend, weihnachten, weihnachtsgeschichte, weihnachtsschmuck, werksatz, werkzeug, werner klemke, widerdruck, wiener grotesk, wilhelm berg, william h. golding, winkelhaken, wirtschaftsleben, wodka, wolfgang eickhoff, wolfgang holtz, wolfgang stahr, wolfgang thierse, workshop, zahlen, zeilenhacker, zeitung, zeitungsgrotesk, zentenar-fraktur, zentrale grafische lehrwerkstatt, zerkall, zierversal, zu klampen, zurichten, zurichtung, zuschuß, zweifarbendruck, zwiebelfisch, zwiti, ß, ärger